Home Home

Produkte

Knetelemente

Knetelemente stellen ein wichtiges Funktionsbauteil des gleichsinnig drehenden Doppelschneckenextruders dar. Im Knetblock erfolgt üblicherweise der Aufschmelzvorgang. Standardknetblöcke werden charakterisiert durch die Länge, Scheibenzahl sowie den Versatzwinkel zwischen den Scheiben.

In Zonen, welche mehr verteilend wirken sollen, werden eher Knetblöcke mit schmalen Scheiben eingesetzt. Auch hier bietet das Baukastensystem nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Prozessgestaltung.


Extricom hat sehr erfolgreich sogenannte Schulterknetblöcke etabliert. Hier wird das Material schonender und insbesondere gleichmäßiger behandelt.

Für die Aufschmelzzone von modernen Hochleistungsextrudern hat sich der Einsatz von „exzentrischen“ Knetblöcken  bewährt. Da in tief geschnittenen Maschinen symmetrisch nur zweigängige Elemente ausgeführt werden können, konstruiert man ein dreigängiges Profil und setzt dieses außermittig. Man erhält einen dreigängigen Knetblock mit günstigen Einzugswinkeln, geringer Gangtiefe und trotzdem voller Selbstreinigung.

Eine Variante hierzu Stellen die 3 gängigen Knetblöcke von Extricom dar. Hier kann man dreigängige Profile mit definierten unterschiedlichen Spalten, Scherflächen und erhöhter Verschleißreserve erzeugen.

Der Barriere-Knetblock wird üblicherweise fördernd ausgeführt. Durch die integrierte Barriere wird der Füllgrad erhöht, ohne allerdings zu große Scherkräfte ins Material einzubringen.

Die Knetschnecke besteht aus Fördersegmenten mit großer Steigung die gegeneinander versetzt sind. Es entsteht eine gleichmäßige Knetwirkung in Verbindung mit Selbstreinigung und Förderung.

Dieses Element kann noch zusätzlich mit einer Barriere verknüpft werden. Es entsteht die Barriereknetschnecke BKS.